WeinPlus-Klassifizierungen

Bewertung nach internationalem 100-Punkte-Schema

Die Weine werden nach dem 100-Punkte-System benotet. Dabei fängt der nutzbare Bereich, wie international üblich, bei 50 WP (Wein-Plus-Punkten) an. Die Gesamtnote setzt sich aus folgenden Einzelbewertungen zusammen:

  • Auge: 5 WP
  • Nase: 15 WP
  • Mund: 25 WP
  • Gesamteindruck und Potenzial: 5 WP

Anmerkung: Da es jedem Erzeuger möglich ist, durch Schönen und Filtern einen Wein mit strahlender Erscheinung zu produzieren, messen wir dem optischen Eindruck nur marginale Bedeutung bei. So erhält jeder Wein ohne gravierende Farbmängel 5 WP zugestanden.

Das bedeuten die Punktnoten

In den Wein-Plus-Führer werden nur Weine aufgenommen, die eine Mindestpunktzahl von 80 WP erreicht haben. Daher findet der Bereich zwischen 50 und 79 WP hier keine Berücksichtigung. Auch Weine, die nicht in der Veröffentlichung erscheinen, werden ausführlich beschrieben und exakt bewertet, die Ergebnisse sind jedoch ausschließlich für die jeweiligen Erzeuger selbst einsehbar.

Die Bewertung erfolgt, wie gesagt, nach dem aus den USA stammenden und dem dortigen Schulnotensystem entlehnten 100-Punkte-Schema. Es scheint hierbei weltweit verschiedene Auffassungen darüber zu geben, wie streng dieses System interpretiert werden sollte. So gibt es bei den meisten Anwendern dieses Schemas seit mehreren Jahren eine schleichende Verschiebung der Punktnoten nach oben, was zu einer unnatürlichen Stauchung des Systems führt.

Bei Wein-Plus wird die ursprüngliche, strenge Version angewendet, bei der der Bereich der empfehlenswerten Weine bereits bei 80 WP beginnt. Bitte halten Sie sich diese Benotungspraxis stets vor Augen, wenn Sie unseren Führer benutzen, da dies für das Verständnis der Bewertungen unerlässlich ist.

80-84 WP

Sehr gut
Reintönige, harmonische, im besten Fall typische Weine mit erkennbarem Charakter. In den meisten Fällen bereits ein echtes Trinkvergnügen. Basisweine, die in dieser Kategorie landen, dürfen bereits als weit überdurchschnittlich angesehen werden. Preiswert bis etwa 8 Euro.

85-89 WP

Ausgezeichnet
Spitzenweine von ausgesuchter Qualität, die die Aufmerksamkeit jedes anspruchsvollen Weintrinkers verdienen. Der Wein muss Persönlichkeit, Typizität und gewisse Tiefe aufweisen. Preiswert bis etwa 15 Euro.

90-94 WP

Hervorragend
Erstklassige Weine, die zu den besten ihrer Art gehören. Perfekte Balance, absolute Reintönigkeit und ein unverwechselbarer Charakter müssen gegeben sein. Preiswert bis etwa 30 Euro.

95-99 WP

Groß
Weine von Weltklasse, die ein unvergessliches sinnliches Erlebnis gewährleisten und in der Lage sind, jeden Weinliebhaber völlig in ihren Bann zu ziehen. Sie sind häufig Preise von 50 Euro und darüber wert.

100 WP

Einzigartig
Weine, die man nur anders, aber nicht mehr besser machen kann.

 

Bitte beachten Sie, dass dieses Bewertungssystem bei Wein-Plus differenzierter und strenger angewendet wird, als es bei anderen internationalen Publikationen inzwischen üblich ist, da man anderenorts immer stärker zur Vergabe hoher Punktnoten neigt. Hier z.B. ein Vergleich aller getesteten Weine zwischen Wein-Plus und dem Wine Spectator:


Quelle: eigene Zahlen und Wine Specator, Ausgabe Jan/Feb 2006

Klassifizierung der Erzeuger

erreichbar über..../Details/Weingutbeschreibung

Aus den repräsentativen Weinbewertungen, die ein Weingut langfristig erzielt hat, ergibt sich die Erzeugerklassifikation. Nur diese Klassifikation gibt dem Leser auf den ersten Blick eine Information über das Qualitätsniveau des betreffenden Erzeugers. Die Spanne reicht von bis .

Die Klassifizierung beruht auf den längerfristigen Erfahrungen, die unser Verkosterteam unter den strengen Bedingungen, die für den Weinführer gelten, mit den Weinen eines Betriebs gemacht hat. Basis sind somit ausschließlich die Weine, die blind im Erlanger Verkostungsraum probiert wurden. Dazu müssen von jedem klassifizierten Erzeuger ausreichend Weine aus den letzten Jahrgängen vorliegen. Werden Weine eines Jahrganges nicht eingeschickt, führt das zu einer Abwertung in der Klassifikation.

Wenn noch kein repräsentatives Spektrum von Weinen oder Jahrgängen eingeschickt wurde, kann eine vorläufige Klassifizierung erfolgen. Diese wird mit nicht ausgefüllten Sternen ( bis ) dargestellt.

Guter Erzeuger
Produzent mit entweder beständig guten Weinen oder mit sehr schwankenden Ergebnissen, wobei die positiven Seiten überwiegen und einfachen Weinen oder Jahrgängen weit überdurchschnittliche bis ausgezeichnete gegenüberstehen müssen. Bei sorgfältiger Auswahl lohnt sich ein Einkauf.

Sehr guter und zuverlässiger Erzeuger
Regelmäßig weit überdurchschnittliche bis ausgezeichnete Qualität, doch auch schwächere Weine und Jahrgänge können vorkommen. Ein Einkauf lohnt sich meistens.

Erzeuger von nationaler Klasse
Die Weine sind auf konstant hohem Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Land. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen jedoch in guten Jahren mit überragenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann.

Erzeuger von internationaler Klasse
Produzent von erstklassigen Weinen, die auch im internationalen Vergleich regelmäßig zu den besten ihrer Art gehören. Auch hier kann man stets blind kaufen, da mittelmäßige Weine – wenn überhaupt – eine höchst seltene Ausnahme sind.
Erzeuger von Weltklasse
Die Weine dieser Betriebe zählen Jahr für Jahr zu den absolut besten ihrer Art und sind in der Spitze nahezu konkurrenzlos. Doch auch die einfacheren Gewächse sind fast ausnahmslos exzellent. Schwächen gibt es praktisch nicht, und mittelmäßige Weine kommen so gut wie nie vor.

Erzeuger ohne Stern produzieren immer wieder empfehlenswerte Weine, lassen aber die nötige Konstanz vermissen. Auch wirklich schwache Gewächse kommen häufig vor. Hier ist sorgfältige Auswahl oder besser noch eine Probe vor dem Einkauf dringend geraten.

Die Erzeugerklassifizierung wird entsprechend den eingereichten und probierten Weinen laufend überarbeitet, kann also jederzeit auch noch nachträglich verändert werden. Die Änderungen in der Klassifizierung werden zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, veröffentlicht.

Abgesehen von der Orientierung im Weinführer hat die Klassifikation auch einen praktischen Positiveffekt beim Weinkauf: Mit dem Wein-Plus-Siegel "Klassifizierter Erzeuger", das auf dieser Einstufung beruht, erhalten Winzer mehr Aufmerksamkeit und vergrößern die Absatzchancen für ihre Weine, Händler werten ihr Marketing auf und unterstützen aktiv “ihre” Produzenten, und Kunden bekommen mehr Sicherheit und eine anschauliche Entscheidungshilfe.

Trinkempfehlung

Jeder Wein wird ausführlich beschrieben und erhält eine Prognose über den voraussichtlich besten Trinkzeitraum. Diese Angaben entsprechen keineswegs einer eindeutigen Haltbarkeitsinformation, sondern geben lediglich Auskunft darüber, in welchem Zeitraum sich ein Wein bei normaler Lagerung voraussichtlich am vorteilhaftesten präsentiert. Eine Jahresangabe bedeutet immer, dass wir erwarten, dass sich ein Wein mindestens bis zum Ende des angegebenen Jahres in guter Form präsentieren wird. Viele Weine bleiben weit über das angegebene Datum hinaus in guter Form, wir erwarten aber nicht, dass sie sich dann weiterhin positiv entwickeln. Auch mit größter Erfahrung bleiben diese Angaben stets Schätzungen. Positive wie negative Überraschungen erleben wir in diesem Punkt immer wieder, zumal die Entwicklung sehr stark von den jeweiligen Lagerbedingungen abhängt. Laufend erfolgen bei uns im Haus jedoch Nachproben älterer Weine, von denen die meisten unsere Prognosen bestätigen – und die es uns erlauben, hier weiter dazuzulernen, um noch genauere Angaben machen zu können.

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

01. Blanc de blancs brut , Philippe Hérard

11,25 EUR
15,00 EUR pro Liter
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

02. Gelber Muskateller 2016, Kabinett , PW , Michael Fröhlich

9,90 EUR
13,20 EUR pro Liter
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

03. Viña Magna Tinto Fino Roble 2014/16, DOP , Dominio Basconcillos

11,31 EUR
15,08 EUR pro Liter
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Weingut